What's it all about: Your Job-To-Be-Done

Das mysteriöse Scheitern der guten Geschäftsmodelle

In unserer Gesellschaft geht ein radikaler Wandel vor. Klassische Methoden der Unternehmensführung versagen nach und nach, gute Geschäftsmodelle scheitern aus unerklärlichen Gründen. Organisationen werden mit aktiven Daten gesteuert, welche in Ihrer Aussagekraft mehr Probleme aufwerfen, als lösen. Eine Reorganisation jagt die nächste. 

Stellt sich die Frage: was passiert gerade? Wenn wir die Antwort wüssten, würden wir sie Euch an dieser Stelle geben.

Neue Bewertungsdimensionen

Wir haben jedoch eine Erkenntnis gewonnen: jeder Mensch ist gesteuert von einem (inneren) Sinn, (äußerer) Anerkennung und Geld (in Form eines nötigen Mittels, um überhaupt an der Gesellschaft teilnehmen zu können). Sobald einer oder mehrere dieser Faktoren unterrepräsentiert sind, hat dies die Konsequenz, dass die "Jobs-To-Be-Done" des Menschen in dieser Gesellschaft nicht mehr erledigt werden können.  Und darum geht es: den Fortschritt von Menschen - Mitarbeitern sowie Kunden. Damit eine Organisation im Wandel der Zeit sicher überleben kann, muss es die Identifikation und Decodierung dieser Jobs-To-Be-Done beherrschen.

Ansatz und Aufbau von JobsTalk explore

JobsTalk explore ist eine 9-stufige Methode, welche als integriertes Modell konzipiert wurde und out-of-the-box alle erforderlichen Maßnahmen und Methoden mitbringt, um den Fortschritt von Kunden zu erkennen, zu decodieren und das Unternehmen komplett auf diesen auszurichten. 

Die Ausrichtung einer Organisation, eines Produkt- oder Geschäftsbereichs auf die Jobs-To-Be-Done-Methode erfordert tiefe Eingriffe in die gesamte Führungs- und Arbeitskultur.



JobsTalk Checkpoints

Decodierung von Unternehmen in 9 Schritten

In den ersten beiden Phasen von JobsTalk explore wird eine Momentaufnahme des Unternehmens angefertigt. Diese Aufnahme wird dabei helfen, die neu zu entdeckenden Potentiale mit der Leistungsfähigkeit der Organisation aufeinander abzustimmen.

In Phase drei und vier wird jeder Mitarbeiter der Crew mit den JobsTalk-Methoden vertraut gemacht und auf die erste Jobs-Discovery geschickt. Die gefundenen Job-Statements werden zusammen mit dem Management in einem Visionboard fixiert.

Die Phasen fünf und sechs stehen im Zeichen der Job-Decodierung und einer weiteren Discovery, um den Blick auf den Kundenfortschritt zu schärfen.

Das Live-Experiment in Phase sieben bildet eine überzeugende Evidenz. Zudem kann erstmals der Fortschritt des Kunden systematisch gemessen und bewertet werden.

Das zentrale Element der Phase acht ist die Redaktion des Umsetzungskonzeptes. Das Konzept beinhaltet alle Maßnahmen, um Jobs-To-Be-Done in das Unternehmen zu integrieren.

Phase neun stellt vorerst den Abschluss für die konzeptionelle Ausrichtung Deiner Organisation auf Jobs-To-Be-Done dar. Die neue Vision, präsentiert in einer "Final Show" wird zum zentralen Gravitationsobjekt und zeigt, was mit dem neuen Mindset möglich ist.